Mobil in Weimar

Grüne informieren Bürger über Planungsvarianten

Zur mor­gentlichen Rush Hour informierten DIE GRÜNEN Weimar die Pas­san­ten des Sophien­s­tift­splatz über die Pla­nungsvari­anten für den Sophien­s­tift­splatz. In einem Falt­blatt stell­ten Sie Vor- und Nachteile gegenüber und luden zur Infor­ma­tionsver­anstal­tung der Stadt ein.
Am kom­menden Mittwoch, dem 14.11. um 18 Uhr will die Stadt im Goeth­e­gym­na­si­um die Bürg­er über die Pla­nung unter­richt­en. Den GRÜNEN ist das nicht genug. Sie lehnen die von der Stadt favorisierte Ampel­lö­sung (Vari­ante 1) ab und wer­ben für „einen Platz für alle“. Dieser kann entste­hen, wenn sich der Stad­trat im Dezem­ber für den soge­nan­nten „Shared Space“ entschei­det, ein­er verkehrs­beruhigten 20km/h‑Zone ohne Reg­ulierung durch Ampeln, in der auss­chließlich rechts vor links gilt. Dies bedeutet kürzere Querungszeit­en für Fußgänger und einen langsameren, aber flüs­sigeren PKW-Verkehr.